Dämmen.   Schützen.   Sparen.





Anwendungsbereiche von isoschaum®

Die wichtigsten Anwendungsgebiete von isoschaum® sind:
    •    Außenwände (Hohlschicht)
    •    Dachschrägen
    •    Hohldecken

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Spezialgebiete für die isoschaum® die richtige Lösung ist, wie z. B. Versorgungsschächte, Rohrschlitze, Badewannen u.v.m!

Außenwand-Dämmung (Kerndämmung)

Die größte Effizienz in Bezug auf die Heizkosten-Ersparnis und den Klimaschutz erreicht isoschaum® bei der Außenwand-Dämmung (Kerndämmung). Bei der sogenannten "zweischaligen Bauweise" befindet sich eine Hohlschicht zwischen der Außenschale (z. B. Verblender) und der Innenschale (z. B. Porenbeton oder Kalksandstein).


isoschaum einbringen

     

Die Dämmprofis bohren kleine Löcher (die einen Durchmesser von 16mm haben) in die Außenwand und füllen die Hohlschicht vollständig mit isoschaum® aus. Die gebohrten Löcher werden nach dem Einbringen von isoschaum® wieder sauber verschlossen. Dabei entsteht übrigens kein Schmutz, da alle Arbeiten grundsätzlich von außen vorgenommen werden und die geschulten Mitarbeiter sehr sauber und sorgfältig arbeiten.

Durch die hochwirksame isoschaum®-Dämmung wird eine deutlich höhere Innenwand-Temperatur erzielt. Die Grafik zeigt den Unterschied:




 hohlraumdaemmung2 kondenswasserbildung        

Beispiel: Bei einer Außentemperatur von -10 °C und einer Raumtemperatur von 20 °C kann isoschaum® eine Erhöhung der Innenwand-Temperatur von +13 °C auf +18,5 °C bewirken (abhängig von der Hohlschicht-Tiefe). Das gesamte Raumklima fühlt sich dadurch wärmer an.

Der Energiebedarf und der CO2-Ausstoß für die Erwärmung des Raumes reduziert sich dadurch um bis zu 45% - in einigen Fällen sogar um bis zu 70%.

Die zweischalige Bauweise ohne zusätzliche Wärme-Dämmung ist daher baurechtlich nicht mehr zugelassen.

Eine zu niedrige Innenwand-Temperatur hat nicht nur einen immensen Heiz-Energiebedarf zur Folge. Ein weiteres Problem ist die Kondenswasserbildung. Ist die Innenwand-Temperatur erheblich niedriger als die Raumtemperatur (in unserem Beispiel 7 °C), kondensiert die Luftfeuchtigkeit an den Wänden. In diesem Fall droht gefährliche Schimmelpilz-Bildung, die zu Allergien und Atemwegserkrankungen führen kann.

Fachärzte und Allergologen warnen: Je länger man den Sporen der Schimmelpilze ausgesetzt ist, desto größer ist das Risiko einer Sensibilisierung (der Vorstufe der Allergie).

Eine nachträgliche Dämmung mit isoschaum® schützt Sie also nicht nur vor zu hohen Heizkosten, sondern gleichzeitig das Klima und auch die Gesundheit Ihrer Familie.

 

 

Hohldecken-Dämmung    Dachschrägen-Dämmung
decke

 

 

                                                                                                  

dachschraege


Isoschaum® eignet sich auch hervorragend für die Hohldecken-Dämmung. In seiner Dämmwirkung ist isoschaum® hervorragend.

Darüber hinaus hat die Dämmung mit isoschaum® den Vorteil, dass man auch extrem schwer zugängliche Stellen optimal dämmen kann. Denn nicht immer sind die zu dämmenden Räume so leicht zugänglich, wie auf diesem Foto.

  Mit isoschaum® können selbst dann Dachschrägen gedämmt werden, wenn diese bereits mit Holz oder Gipskartonplatten verkleidet sind.







Schalldämmung

Neben der hervorragenden Wärmedämmung wirkt isoschaum® auch schalldämmend (1,5 dB pro cm Schaumstärke). Details dazu unter Produkt-Eigenschaften.

infos DE

red square  Isoschaum

      blue square  Anwendungsbereiche

      red square  Analyse & Zertifikat

      red square  Produkteigenschaften

      red square  Kosten & Finanzierung

      red square  Technische Daten

      red square  Langzeitgutachten MPA

      red square  Dämmprofis

            red square  Franchise System

      red square  Nachträgliche Wärmedämmung

            red square  Energieverbrauchrechner













































































menu bot

Back to top